· 

Februar - Reinigung

 

Der Februar ist ein wundervoller Monat auf den 2. Blick. Nun geht der Winter in seinen Endspurt, bald wird es wärmer und vor allem heller. Den Aspekt des wiederkehrenden Lichtes feiert man als Lichtmess am 2. des Monats. Das „Erwachen des Lebens“ wird nun mit dem Thema der Reinigung eingeleitet.

 

Der Name Februar leitet sich vom lateinischen februarius/februare ab was soviel bedeutet wie reinigen. Die Römer machten daraus ihr Reinigungsfest, dass sie Februa nannten.

 

Ältere Namen sind Taumond, Narrenmonat, Hintester, Schmelzmonat oder Hornung. Die Bezeichnung Hornung geht darauf zurück, dass der Rothirsch im Februar sein Geweih abwirft.

 

Die irische Bezeichnung des Imb-folc, der Rundumwaschung, ist ebenfalls am  2. Februar angesiedelt.

Bis heute feiern die Iren am Vorabend oder in der Nacht des 1. Februars sowie am Tag des 2. ihr Imbolcfest.

Traditionellerweise - nach dem Mondkalender -  wurde die rituelle Rundumwaschung am  2. Vollmond nach der Wintersonnenwende gefeiert. Heuer wäre dies am 21. Jänner 2019 gewesen.

Hinter diesen Feierlichkeiten steht die Göttin Brigid, Brigida oder Brigitta. Sie ist Sinnbild des Anfangs im keltischen Baumkreis. Ihr Baum ist die Birke, Symbol des Neuanfangs. Brigid wurde in keltischer Manier als dreifache Göttin verehrt, sie ist Patronin der Dichter, Künstler, Handwerker und Landwirte.

 

Der Februar ist auch ein Narrenmonat, weil der Fasching oft in ihn hineinfällt. Heuer allerdings wird erst der März mit dem Narrentum eingeleitet.

Ursprung dieses närrischen Treibens zu Fasching sind heidnische Fruchtbarkeitsrituale, die zur Vertreibung der Winterdämonen dienten. Auf körperlicher Ebene versucht man nun durch Schwitzen in Sauna oder Schwitzhütte die winterlichen Krankheitsdämonen zu vertreiben.

 

Übrigens: der Begriff Karneval leitet sich aus dem mittellateinischen Carne vale ab, was soviel bedeutet wie Fleisch ade. Das mittelhochdeutsche vasenaht beschreibt den „Unfug, den man in der Nacht vor der Fastnacht macht, aus Freude über das Ende des Winters und Vorfreude auf den Frühling.