· 

Zahnputzpulver

 

Für alle Selbermacher und jene, die zeitweilig in der Natur leben, gibt’s hier meinen Rezeptvorschlag zur Zahnreinigung.

Zugegeben, die Vorstellung, dass schwarzes Pulver die Zähne sauber machen kann ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Irgendwann wurde mir aber klar, dass z.B. das Schäumen des Haarschampoos, der Zitronenduft im Putzmittel oder das strahlende Weiß der Zahnpasta reine Kopfsache ist und mit der eigentlichen Wirkweise des Produktes wenig zu tun hat. Aber das ist eine andere Geschichte...

 

Das Pulver der Lindenholzkohle fungiert als Putzkörper. Um die ganze Sache noch abzurunden, kann man Salbeipulver hinzugeben. Salbei übernimmt hier die Rolle des „Besänftigers“ für entzündete Stellen im Mundraum. Zur Desinfektion kann auch Nelkenöl hinzugegeben werden. Ein paar Tropfen Pfefferminzöl bringen Frische in die Sache. Für den sanften Geschmack dienen Fenchelsamen. Salbei und Fenchelsamen müssen vorher gut zerkleinert und gesiebt werden, da sonst grobe Pflanzenrückstände beim Putzen stören können. Je feiner das Pulver ist, desto angenehmer wird die Anwendung.

 

How it works:

 

1 Tl Lindenholzkohle im Mörser zu Pulver zermahlen

½ Tl getrocknete Salbeiblätter und Fenchelsamen fein mörsern und durch ein Sieb in das Kohlepulver untermischen

Nach Belieben 1-2 Tropfen ätherisches Nelkenöl

3 Tropfen ätherisches Minzöl

in eine kleine Schüssel geben.

 

Für den Akt des Putzens taucht man die angefeuchtete Zahnbürste einfach in das Pulver.